Rezept: Bärlauchpesto

Bärlauchpesto

  • Bärlauch
  • Pinienkerne
  • schwarze Oliven, entsteint
  • gutes Olivenöl
  • Pecorino

Mit den Mengenangaben ist es etwas schwierig: "Pesto" heißt eigentlich nichts anderes als "zusammengerührt, gemischt" - und so mischen Sie bitte alles nach Ihrem Geschmack.


Die Zutaten

Der Bärlauch sollte frisch verarbeitet werden! Bitte waschen Sie ihn unbedingt. Der Fuchsbandwurm ist in Deutschland immer noch verbreitet und der Fuchs kann beim Umherstreifen in den Wäldern auch im Bärlauch seine Hinterlassenschaft verbreiten.


Oliven mit der Hand entsteinen

gibt schwarze Finger

Bei den Pinienkernen gibt es mehrere Arten. Ich bevorzuge die asiatischen runderen, sie sind nicht nur aromatischer, sondern auch ein gutes Stück günstiger. Die Oliven sollten bereits entsteint sein, so ist es deutlich einfacher für Sie.

Leider sind es diese hier nicht und ich muss sie mühsam mit dem Messer vom Stein trennen. Genauigkeit ist hier nicht wichtig, es wird sowieso alles fein zerkleinert. Kann sein, dass man davon schwarze Finger bekommt.

Das verwendete Olivenöl sollte nicht das schlechteste sein, dass Sie finden können. Nehmen Sie ein kaltgepresstes, das schmeckt wesentlich besser.



Und dann wäre da noch der Pecorino. Hm. Höhlengereifter Pecorino sieht, gelinde gesagt, manchmal etwas seltsam aus. Aber das ist eben so mit dem naturgereiften Sachen. Dafür werden Sie mit intensiven Geschmack belohnt. Riechen Sie aber nicht dran, wenn Sie grad gefrühstückt haben.

Der Pecorino muss nun noch von der Schale befreit werden. Das ist unbedingt nötig, sonst haben Sie unangenehme, harte Brocken im Pesto. Nehmen Sie ein nicht allzu scharfes, kleines Küchenmesser. Nicht abrutschen, sonst gibt es rotes Pesto!

Es kann und wird vermutlich passieren, dass Ihnen der Pecorino auseinander bricht, wenn er schon älter ist. Das macht nichts.



Füllen Sie nun alle Zutaten in den Mixer. Wenn der Pecorino sehr hart ist, gut festhalten! Das Pesto sollte gleichmäßig und fein gemahlen sein.

Carpaccio mit Bärlauchpesto ist nur eine der vielen Möglichkeiten. Auch zu Nudeln passt es sehr gut.


Gasthaus Roter Ochs - Kirchplatz 3 - 91301 Forchheim - Tel. +49 9191/4511

auf facebook teilen